Massagen

Tuina

Die Tuina-Massage

Die Tuina-Massage ist in der chin.Medizin eine eigenständige Therapieform, aber auch sehr schön und effektiv kombinierbar mit der Akupunktur. Mittels besonderer Griff- und Streichtechniken werden die Energieleitbahnen durchgängig gemacht und die Körpersäfte wieder in Fluss gebracht. Verspannungen und Blockierungen im tiefen Bindegewebe können gelöst werden, Gelenke wieder geschmeidiger und die Organfunktionen verbessert werden.

Die Tuina-Technik lässt sich am ganzen Körper einschließlich im Gesicht anwenden. Sie fühlen sich rundherum wieder wohler!

Marma-Massage

Die MARMA-MASSAGE

Die MARMA-MASSAGE eine wissenschaftliche Weiterentwicklung der traditionellen Ayurvedischen Öl-Massage, der Abhyanga. Das Blut muss schwingen, Kreislauf und Atmung pulsieren und fließen. Die Luft versorgt den Körper mit Sauerstoff, alles atmet bis in die Haut. Die Gelenke müssen dazu mitschwingen, sie federn auf Schritt und Tritt. Das innerkörperliche Feuer, die Wärme des Blutes, pulsiert und versorgt die Muskulatur mit Sauerstoff und Nährstoffen. Sogar der Wach/Schlafrhythmus ist mit den vielen anderen endogenen Rhythmen, wie Atmung, Kreislauf und Hormonhaushalt, Verdauung und Ausscheidung, Wasser- und Lymphfluss etc. nicht starr, sondern sie beleben sich freischwingend gegenseitig. Marmas sind spezielle Gelenk-, Muskel-, Sehnen-, Knochen- und Blutgefäßbereiche. Sie bilden für den Menschen ein Frühwarnsystem. Durch differenzierte Gefühle, wie seelische Befindlichkeiten oder Schmerz, signalisieren sie uns laufend, ob die innerkörperlichen Rhythmen im Einklang sind. Die Marma-Massage gibt dem Körper gezielt Impulse zur Selbstregulation und Selbstheilung, damit die körpereigenen Rhythmen wieder harmonisch miteinander schwingen! Marma-Massage® in der Gesundheitsvorsorge und in der Rekonvaleszenz!

Reflexzonentherapie am Fuß

Die Fußreflexzonen-Message nach Hanne Marquardt

Seit etwa 40 Jahren ist in Europa die Behandlung von Reflexzonen am Fuss bekannt. Hier wird der menschliche Organismus im „Mikrosystem Fuss“ erfasst, behandlungsbedürftige Zonen abgetastet und in ein Therapiekonzept eingebracht. Viele Menschen lieben diese wunderbare Berührung über die Füße, wo sie körperlich wie seelisch gleichsam behandelt werden. Die Fußreflexzonen-Massage ist eine einfühlende Ordnungstherapie, in der der Körper zur Regulierung eigener Heilungskräfte angeregt wird.

Eine besondere Behandlungsmethode ist vielleicht für Schwangere mit Steisslage interessant. In diesem Fall werden besondere Punke der Beckenbänder stimuliert um das Drehen des Kindes anzuregen. Zum allgemeinen Wohlbefinden und zur Stablisierung der verschiedenen „Befindlichkeiten“ während einer Schwangeschaft ist die FRZ eine sehr sanfte Methode diese besondere Zeit im Besonderen zu genießen.